Drucken im AD – Erweiterung für Vista und Windows7


sehr verwirrender ArtikelNaja, ganz OKbrauchbar für Checker...guter Artikelsehr guter Artikel - Danke

Gegen jede Vernunft: Domänenbenutzer dürfen  seit Windows Vista nicht mehr Drucker installieren
(was unter XP problemlos möglich war…)

Aber: es gibt eine Lösung…

Step-by-Step-Anleitung: Drucker im Active Directory per Script verteilen – für Parallelbetrieb Windows XP, Windows Vista bzw. Windows 7

Möglichkeit 1 – Drucker wird abhängig vom Benutzer und Computername ausgewählt

1.) download »drucker_mappen.vbs [1505 x heruntergeladen]um Drucker abhängig vom Benutzer und/oder PC-Name zu mappen

on error resume next

Set Network = CreateObject("Wscript.Network")

'-------------------------------------------------------------------------------------------

' aktueller Benutzer wird ermittelt; es wird geprüft, ob er Mitglied der Gruppe "Lehrer" ist

'-------------------------------------------------------------------------------------------

aktueller_Benutzer = Network.UserName

Set Membergroup = GetObject("LDAP://cn=Lehrer,ou=Lehrer,ou=benutzer,dc=hak-neusiedl,dc=local")

membergroup.GetInfo  

arrMemberOf = Membergroup.GetEx("member") 

For Each strMember in arrMemberOf 

if instr(1, strMember, aktueller_Benutzer,1) > 1 then Benutzergruppe = "Lehrer"

Next 

'----------------------------------------------------------

'Löschen eventuell bestehender Printerconnections

For i = 0 To network.EnumPrinterConnections.Count - 1

    On Error Resume Next

    network.RemovePrinterConnection network.EnumPrinterConnections.Item(i)

Next

'----------------------------------------------------------

'acrobat writer auf ilva

'----------------------------------------------------------

    PrinterShare = "\\ilva\PDFCreator"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

'Klassenpcs, deren Name mit "K" beginnt

if UCase(Left(network.ComputerName, 1)) = "K" OR Benutzergruppe = "Lehrer" then

    PrinterShare = "\\halvar\hp_lehrerneu"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    network.SetDefaultPrinter PrinterShare

    PrinterShare = "\\halvar\HP_LJ_Lehrer"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    PrinterShare = "\\halvar\samsung_lehrer"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    PrinterShare = "\\halvar\bwz_color"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

else

' Schulungsraum-PCs, deren Name mit DV1, DV2, DV3, IKT oder BWZ beginnt

ClientName = UCase(Left(network.ComputerName, 3))

Select Case ClientName

Case "DV1"

    PrinterShare = "\\halvar\hp_lj_dv1"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    network.SetDefaultPrinter PrinterShare

Case "DV2"

    PrinterShare = "\\halvar\hp_lj_dv2"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    network.SetDefaultPrinter PrinterShare

Case "DV3"

    PrinterShare = "\\halvar\hp_lj_dv3"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    network.SetDefaultPrinter PrinterShare

Case "IKT"

    PrinterShare = "\\halvar\hp_lj_ikt"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    network.SetDefaultPrinter PrinterShare

Case "BWZ"

    PrinterShare = "\\halvar\hp_lj_bwz"

    network.AddWindowsPrinterConnection PrinterShare

    network.SetDefaultPrinter PrinterShare

End Select

end if
[Erklärung des Scripts:
alle Clients erhalten den Acrobat Writer als Drucker gemappt;
Abhängig vom Namen des Clients wird nur der Drucker im jeweiligen Schulungsraum gemappt;
PCs in den Klassen erhalten den Drucker im Konferenzzimmer;
Lehrer erhalten in jedem Fall die Drucker im Konferenzzimmer
(kann alternativ auch über eine entsprechende OU + GPO gelöst werden...)]

2.) Dieses Script als Login-Script per Gruppenrichtlinie verteilen:

  • alle folgenden Arbeiten auf einem Domänencontroller ausführen:
  • Start/ausführen » gpmc.mmc
  • in die gewünschte OU navigieren (in der die Benutzer sind, die den/die Drucker bekommen sollen
  • rechte Maustaste / neues Gruppenrichtlinienobjekt erstellen
  • einen SINNVOLLEN Namen vergeben
  • in der Benutzerverwaltung “Windows Einstellungen/Skripts/Anmelden” das Script zuweisen

3.) Den Usern ermöglichen, “sich selbst” (bzw. per Script) den Drucker zu installieren

Für Clients ab Windows Vista genügen die Schritte 1 und 2 leider NICHT mehr , wenn es in der Gruppenrichtlinienverwaltung als Loginscript der  Benutzerkonfiguration eingesetzt wird.Die Lösung:
Es muss folgende Gruppenrichtlinie (für Vista-Clients in der Benutzerkonfiguration, für Windows7-Clients auch in der Computerkonfiguration) eingerichtet werden:

Computerkonfiguration / Richtlinien / Administrative Vorlagen / Drucker –> Point and Print Einschränkungen
- Aktivieren
- Hakerl bei “Point and Print nur mit folgenden Servern” entfernen
- Hakerl bei “Point and Print ist nur mit Computern der eigenen Gesamtstruktur möglich” entfernen
- 2 mal “Warnung oder Anhebungsaufforderung nicht anzeigen” auswählen

diesen Vorgang für Vista-Clients in der Benutzerkonfiguration wiederholen!!
FERTIG

Möglichkeit 2 – Drucker wird entweder abhängig vom Benutzer oder Computer ausgewählt:

über die neuen Gruppenrichtlinien, die Administratoren seit Windows Vista zur Verfügung stehen, lässt sich das ganze wesentlich einfacher erzielen:

ein Bild sagt hier wohl mehr als 1000 Worte ;-)
diese Einstellungen lassen sich sowohl in der Computer- als auch Benutzerverwaltung konfigurieren, wodurch sich bei sauberer Strukturierung der OUs der selbe Effekt erzielen lässt, den obiges Script in “Möglichkeit 1″ bringt.

Achtung:
Diese Gruppenrichtlinien sind in der Gruppenrichtlinienverwaltungskonsole von Windows Server 2003 nicht enthalten!
Lösung:
Man kann sie dennoch auswählen, in dem man die Gruppenrichtlinienverwaltungskonsole (Start/ausführen –> gpmc.msc)  auf irgend einem Vista- oder Windows7-Client startet, der Domänenmitglied ist (und an dem man als DomänenAdministrator angemeldet ist) !
[In der Gruppenrichtlinienmanagementkonsole am Windows Server 2003 werden in diesem Fall in der Zusammenfassung nur die Registrykeys angezeigt, die verändert werden]



Ein Hinweis an dieser Stelle in eigener Sache:
Nehmen Sie sich bitte etwas Zeit und werfen einen Blick auf unser Tool "ADMINOMAT",
das aus unseren vielen Erfahrungen mit dem Thema Netzwerk und Active Directory im Laufe der letzten Jahre entstand

This entry was posted in Active Directory, Drucker, Gruppenrichtlinie, VBScript, Windows 7, Windows Server 2003, Windows Server 2008. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>