Installation der neuen PCs übernehmen bei mir die SchülerInnen selbständig ;-)


sehr verwirrender ArtikelNaja, ganz OKbrauchbar für Checker...guter Artikelsehr guter Artikel - Danke

Step-by-Step-Anleitung: WDS UND RIS im Parallelbetrieb

Es ist möglich, RIS (bzw. WDS im Legacy-Mode) und Windows Deployment Service parallel auf 2 Domänencontrollern zu betreiben!
[Btw: eine detailreiche Anleitung zur Installation von WDS gibts hier]

Gründe für den Prallelbetrieb:

  • Während der Einführung (Testphase) von WDS sollte die OS-Verteilung über RIS weiterhin funktionieren!
  • Windows Deployment Service bietet mit Boardmitteln keine Möglichkeit, dem Client einen Namen zu vergeben. EDIT: Die Clients könnten im Parallelbetrieb unter RIS ins AD eingetragen und benannt werden. Möglich wäre aber auch die Benennung per WDS:
    Wenn man in der Unatted.xml folgenden Eintrag weglässt, dann können die Clients während des Rollouts benannt werden: <ComputerName>%machinename%</ComputerName>
     

Ausgangssituation

Bestand: 1 Domänencontroller mit DNS / DHCP / WDS im Legacy Mode
Neu: 1 zusätzlicher Domänencontroller mit DNS / WDS

Probleme beim Parallelbetrieb:
Ein zentrales Moment beim Betrieb von WDS nimmt der DHCP-Server ein. Leider hat Microsoft in keiner mir bekannten Dokumentation vorgesehen, dass es folgende Konstellation gibt:
Domänencontroller 1 : DNS / DHCP / WDS im legacy Mode
Domänencontroller 2: DNS / WDS

Die Schwierigkeit besteht nun darin, dem DHCP-Server mitzuteilen, dass (evtl. in bestimmten VLANs) der WDS auf einem anderen Server “lauscht”…

Konfiguration des DHCP, der auf einem DC mit WDS im Legacy Mode betrieben wird und der künftig die Clients des jeweiligen Subnetzes auf einen anderen DC mit WDS verweisen soll:

Der Screenshot zeigt eigentlich schon alle Einstellungen, die nötig sind, damit im jeweiligen VLAN der WDS am Domänencontroller (OHNE DHCP) aufgerufen wird.
Besonderes Augenmerk ist auf folgende Optionsnamen zu legen:
067 Name der Startdatei/
066 Hostname des Startservers/
060 PXE-Client/
das kryptische 043 Herstellerspezifische Information

Der Eintrag
043 Herstellerspezifische Informationen MUSS folgenden Eintrag enthalten
010400000000ff

Fazit: Nun steht dem Parallelbetrieb nichts mehr im Wege


This entry was posted in Active Directory, Windows 7, Windows Deployment Services, Windows Server 2008. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>